Unternehmensbroschüre / Corporate Brochure

medac wächst und prosperiert. Allein in den vergangenen fünf Jahren wuchs das mittelständische Hamburger Pharmaunternehmen von 900 auf circa 1.500 Mitarbeiter. Da werden die Fliehkräfte zwangsläufig größer und es steigt die Gefahr, dass die Bindung der Akteure, Mitarbeiter und Kunden zum Kern des Unternehmens, zu seinen Werten und seiner Kultur also, schwächer wird.
Umso wichtiger, den sinnstiftenden und Orientierung gebenden Kern eines Unternehmens  herauszuarbeiten, sodass er für jedermannn – sowohl intern als auch extern – nachvollziehbar wird, gelebt werden kann und Bindung erzeugt. Jene Anziehungskraft also, die den Zusammenhalt im Unternehmen ausmacht, die als Bindungskraft wirkt und als Image nach außen in den Markt strahlt.
Um diese Anziehungs- und Strahlkraft sicht- und spürbar werden zu lassen, haben wir gemeinsam mit medac die zentrale Werte und Positionen des Unternehmens herausgearbeitet, haben sie authentisch im Geiste medacs formuliert und kombiniert mit einer nutzerorientierten Ansprache der Zielgruppen – und schlussendlich in Form einer Unternehmensbroschüre gegossen.

Über medac
Die medac GmbH ist ein inhabergeführtes Hamburger Pharmaunternehmen mit über 1.500 Mitarbeitern und Niederlassungen in vielen europäischen Ländern, das sich auf die Behandlung und Diagnostik onkologischer, urologischer und autoimmuner Erkrankungen spezialisiert hat. medac bietet in den Bereichen Onkologie, Urologie und Autoimmunerkrankungen sowie Orphan Diseases Nischenprodukte für Deutschland und internationale Märkte an. Eine eigene Sparte Diagnostika, die Diagnostikprodukte auch online vertreibt, vervollständigt die Unternehmensorganisation.

Aufgabe:
Corporate Communication, Imagebroschüre medac-Gruppe

Kunde:
medac GmbH

Sprachen:
Englisch, Deutsch

Leistungen:
Konzeption, Content Text/Bild (Deutsch, Englisch), Grafik/Layout, Produktion

Indikation/Thema:
Unternehmenskommunikation pharmazeutischer Mittelstand, Therapeutika, Diagnostika, Onkologie, Autoimmunerkrankungen, Urologie, Orphan Diseases, Zytostatika, onkologische Generika